GESICHTER DES WIDERSTANDS

 

Bibliothek innerhalb einer Bibliothek

Die von Ben Miller kuratierte "Bibliothek innerhalb einer Bibliothek" besteht aus einer Reihe von experimentellen Werken im Bereich Film, bildende Kunst, Musik, Tanz, Literatur, die ein Echo auf das Phänomen eines politisches Handelns sind, das durch Liebe zur Gerechtigkeit und Menschlichkeit getragen wird, und dieses Phänomen zugleich weiter erforschen. Diese Werke werden individuell beauftragt.

 

 

 

Zeichnungen

Horizontale Zeichnung

Dale Williams
Titel: Aus der Serie “Poor World”: “Now What? - this all means so much more than we thought it would”
Material: Kohle auf Papier
Größe: 19” x 26”
Datum: 2016


Vertikale Zeichnung

Dale Williams
Titel: “Street Drawing - Held Up for Ridicule: what’s left to depend upon?”
Material: Pastellfarben auf Papier
Größe: 8” x 6”
Datum: 2017

    


 

Ben Miller

Ben Miller ist ein Essayist und Schriftsteller. Nach dem Besuch des Cornell College (Mount Vernon, Iowa) trat er in das New York University Schreibprogramm ein und studierte bei E.L. Doktorow, John A. Williams und Luisa Valenzuela.

Er ist der Autor von River Bend Chronicle (Lookout Books) und seine Prosa ist in zahlreichen Zeitschriften erschienen, darunter die Kenyon Review, die Antioch Review, New England Review, Yale Review, Harvard Review, AGNI, Ecotone, Raritan, One Story und St. Petersburg Review.

Miller wurde von der Stiftung National Endowment for the Arts und dem Radcliffe Institute for Advanced Studies an der Harvard University mit Stipendien für kreatives Schreiben ausgezeichnet. Er erhielt außerdem ein Stipendium der Schlesinger Bibliothek (Schlesinger Library) über die Geschichte der Frauen in Amerika.

Derzeit nimmt er an einer Reihe von Kooperationsprojekten teil. In Harvard wird er im April 2018 ein Forschungsseminar mit dem Titel "Lebendiges Archiv der Mitmenschlichkeit: FB-Bibliothek / Datenbank für Erinnerung und Menschenrechte" leiten. Die FB-Bibliothek / Datenbank für Erinnerung und Menschenrechte hat als zentrale Aufgabe, die außerordentlichen Geschichten des Widerstand in der Menschheitsgeschichte zu erforschen, sie zu dokumentieren und zu teilen, um die Menschenwürde zu bewahren und eine gerechtere und menschlichere Welt zu schaffen. (Das Projekt wurde zu Ehren des deutschen Juristen und Kämpfers für die Menschenrechte, Dr. Fritz Bauer, benannt.)

Darüber hinaus nimmt er an Cage Dies Bird Flies teil, eine Zusammenarbeit in mehreren Etappen mit dem Maler Dale Williams aus Brooklyn, sowie an dem öffentlichen Kunstprojekt Mural Speaks!, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Gedicht "The Red Wheelbarrow" ("Die rote Schubkarre") von William Carlos William in jede der 140 Sprachen zu übersetzen, die derzeit in Sioux Falls, South Dakota, gesprochen werden.

Miller ist mit der Dichterin Anne Pierson Wiese verheiratet, Autorin von Floating City (LSU Press).