Im Kampf um des

Menschen Rechte!

Fritz Bauer Bibliothek

Fritz Bauer Bibliothek für Erinnerung und Menschenrechte

Die Idee

"Menschen Rechte!" ist der Slogan der interaktiven Fritz Bauer Bibliothek für Erinnerung und Menschenrechte. Das Projekt dokumentiert und visualisiert die außergewöhnlichen Geschichten von Persönlichkeiten, die in ihrem "Kampf um des Menschen Rechte" (Fritz Bauer) Widerstand leisteten und leisten. Obwohl die Geschichten an ganz unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden, ist ihnen gemeinsam, dass sie von Personen erzählen, die Verletzungen der menschlichen Würde nicht hinnehmen. Sie handeln von Menschen, die ihre Stimme gegen Unrecht erheben und "Nein" sagen.

Der Weg

Die Fritz Bauer Bibliothek fordert Organisationen und Privatpersonen auf, selbst aktiv zu werden und Geschichten von Personen zu erzählen, die Widerstand geleistet haben oder aktuell leisten. Sie lädt ein, Geschichten in kreativen Workshops zu entdecken, zu erforschen und auf der Webseite der Bibliothek zu publizieren. Ferner beabsichtigen wir, die Geschichten in Schulen zu tragen. Auf diese Weise entsteht ein lebendiges Archiv der Menschlichkeit.

Im Rahmen einer Buchreihe werden besonders geeignete Geschichten von Einzelpersonen oder Gruppen erzählt, die in extremen, oft lebensbedrohlichen Situationen, Widerstand leisten und die Menschenrechte verteidigen. Von besonderer Bedeutung ist die globale Ausrichtung des Projets, das Geschichten von überall auf der Welt erzählt. Damit wollen wir aufzuzeigen, dass der Kampf um des Menschen Rechte kein nationaler, sondern ein internationaler sein muss.

Vom Erinnern zum Handeln

„Niemals vergessen!“ ist das Vermächtnis der Opfer und Überlebenden von Unrecht und Krieg, Gewalt und Terror. „Nie wieder!“ lautet die Maxime der verletzten Menschenwürde und des Widerstands. Das unter dem Slogan "Menschen Rechte!" firmierende Projekt soll ermuntern, sich aktiv mit der Geschichte auseinanderzusetzen und für die unveräußerlichen und universellen Menschenrechte einzusetzen, die nach wie vor tagtäglich verletzt werden und einer permanenten Bedrohung ausgeliefert sind.

Die BUXUS STIFTUNG will damit zu einer neuen Wahrnehmungs- und politischen (Erinnerungs-)Kultur beitragen, die Gräueltaten und Menschenrechtsverletzungen in den Blick nimmt, vor allem aber den Widerstand als einen ständigen Kampf um des Menschen Rechte unterstützt.

Schreib uns!

Kennst Du Geschichten über die Verteidigung der Menschenrechte? Schreib uns an: info@buxus-stiftung.de

Datenschutz

Für die interaktive Webseite der Fritz Bauer Bibliothek wurde eigens eine Datenbank programmiert, die von der BUXUS STIFTUNG gepflegt wird. Die Geschichten, die dort veröffentlichen werden, hat ein Redaktionsteam geprüft, welches wiederum in Zweifelsfragen Expertinnen und Experten hinzuzieht. Die Autorinnen und Autoren zeichnen für ihre Geschichten verantwortlich und werden als Unterzeichnende unter den Geschichten genannt, bei ihnen liegt das Copyright hierfür.

Geschichten aus der Fritz Bauer Bibliothek für Erinnerung und Menschenrechte dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung durch die Autorinnen und Autoren und die BUXUS STIFTUNG kopiert oder andernorts publiziert werden.